Tag 38 und 39 Lake Arrowhead

Tag 38 und 39 Lake Arrowhead

Tagesstrecke: 11.8 Meilen

Wie üblich waren wir erst gegen kurz nach 8 Abmarsch bereit. Wenn es morgens so kalt ist, fällt es mir echt schwer aus dem Schlafsack zu kriechen.

Der Trail ging auch heute weiter bergab und zwischendrin gab es auch schon wieder Wüstenfeeling.

Nach knapp 5 Meilen kamen wir zu einem wunderschönen Fluss. Eigentlich war die große Pause erst später eingeplant, aber bei diesem schönen Fleckchen wollten wir gerne länger verweilen.

Bald nach der Mittagspause wurden meine Probleme mit dem Fuß wieder schlimmer, trotz Schmerztabletten, die ich morgens und mittags genommen habe. Ziemlich humpelnd kam ich dann am Nachmittag am Deep Creek an, der uns einen traumhaften Zeltplatz direkt am Wasser bot.

Da es nicht mehr so kalt war, konnte das Zelt auch wieder eingepackt bleiben.

In unmittelbarer Nähe zum Zeltplatz ist ein Wanderparkplatz und das bedeutete für mich zu überlegen was ich mit meinem blöden Fuß mache. Morgen würden wir eigentlich die Hot Springs erreichen auf die ich mich schon seit Tagen freue, aber der Gedanke an einen weiteren Tag der hauptsächlich aus Schmerzen besteht dämpft die Vorfreude erheblich. Hier hätte ich nochmal die Möglichkeit einfach in eine Stadt zu kommen. Aber was dann? Ich musste nochmal eine Nacht drüber schlafen.

Am nächsten Morgen war ich mit meinem Gedanken-Wirrwarr nicht wirklich weiter. Der Fuß tat weh obwohl ich noch nichtmal aufgestanden war. Weiter laufen schied für mich heute erstmal aus. Und nun? Den kompletten Trail abbrechen? Nach Hause fliegen? Sich irgendwie ein paar Tage oder Wochen die Zeit vertreiben und später auf dem Trail wieder einsteigen? Anderweitig durch die USA reisen? Nichts davon macht mich gerade glücklich.

Ich verabschiedete mich schweren Herzens von Erik und machte mich erstmal auf den Weg in die Stadt Lake Arrowhead. Ich hatte Glück, dass mich bald jemand mitnahm und ich nicht die 5 Meilen laufen musste. Jetzt bin ich für eine Nacht in einem Hotel und bin gedanklich noch immer nicht weiter als heute morgen. Evtl. werde ich morgen zu einem Campingplatz in der Nähe des Trails fahren und dort nochmal 2 Nächte verbringen. Dann müsste Erik auch vorbeikommen und vielleicht kann ich ja weiter laufen. So wirklich glaube ich da nicht dran. Aber es gibt mir nochmal Zeit über die Möglichkeiten nachzudenken.


4 Gedanken zu „Tag 38 und 39 Lake Arrowhead

  1. Das vorletzte Bild ist ein Poster wert: wunderschön, entspannend, traumhaft

    Ich glaube es ist schwer nachzuvollziehen, wie schwer es grade für dich ist, wenn man noch nie ein solches Projekt angefangen hat und schon so lange durchzieht. Aber grade deshalb ist jede Entscheidung, die du triffst, die richtige und niemand kann das besser beurteilen, als du.

    Ich drück dir die Daumen, dass du mit der Entscheidung, die du triffst glücklich wirst!

    Alex

    1. Hi Alex,
      danke für die lieben Worte. Ja es ist definitv keine leichte Entscheidung. Morgen gibt es dann ein Update wie es weiter geht.
      LG
      Anne

  2. Hey Anne,

    Schwierige Situation, ich wünsche dir das Beste. Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen!

    Viele Grüße,
    Nils

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: